Die österreichische Wirtschaftskammer, eine halbstaatliche Geldvernichtungsmaschine?

Eine wutbürgerlich glossierende Systemkritik von Rolf Dieter Lehner

Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, kam es aufgrund einer geradezu surrealen und verhöhnenden Medienkampagne der Wirtschaftskammer Österreich zu Massenprotesten und auf gut Deutsch zu einem handfesten Shit Storm im Internet.

Die Proteste waren derart massiv, dass die Wirtschaftskammer gezwungenermaßen ein Propaganda-Musikvideo über die Vorteile des 12 Stunden Tages, bzw. der flexiblen Arbeitszeit von ihrer Plattform nahm.

Die österreichische Wirtschaftskammer, eine halbstaatliche Geldvernichtungsmaschine? weiterlesen

Der Holocaust als Jedermanns-Werkzeug, zu freiem Missbrauch für Politpsychopaten, Repressionsideologen und Gesinnungsterroristen

oder die Wiedereinführung der Prügelstrafe mit anderen Mitteln.

Der Holocaust als Jedermanns-Werkzeug, zu freiem Missbrauch für Politpsychopaten, Repressionsideologen und Gesinnungsterroristen weiterlesen

Die WKO oder die empirische Ineffizienz

Eine Betrachtung mit Zitaten von Cyril Northcote Parkinson WHG

Oft verlieren Institutionen ihre Legitimation und ihren eigentlichen Sinn, wenn die, ihnen zugewiesenen Aufgaben, nicht mehr der Leitlinie ihres eigentlichen Auftrags entsprechen. Warum geraten einst geachtete Institution mehr und mehr in eine Art degenerativen Zerfallsprozess? Und wann wird es Zeit, einzugreifen?

Die WKO oder die empirische Ineffizienz weiterlesen

Kitzbühel Deal mit Liechtensteins Skigeschichte illegal? (Kolumne)

Der Kitzbühel Deal mit Liechtensteins Skigeschichte, ein unrühmlicher Fall, eine höchst fragwürdige Geschichte. Real und surreal. Listig und hinterlistig. Original und originell und weit entfernt von dem, was wir heutzutage unter Correctness und Transparenz verstehen. Die St, Gallener Tageszeitung u.A. berichten: „Eigentümer aus dem Toggenburg und Liechtenstein, wollen 1000 Leihgaben aus der Noldi-Beck-Sammlung zurückhaben, die angeblich mit der Sammlung nach Kitzbühel mitgingen. Sie drohen mit einer Anzeige.“. Das Blatt zitiert: „Eine Sache für die Polizei“ und geht soweit im Zusammenhang mit der TVB Präsidentin „vom „Denver Clan“ zu schreiben. Touristiker fragen: In was sind wir da hineingeraten?

Artikel aus „Liechtensteiner Vaterland“

Kitzbühel Deal mit Liechtensteins Skigeschichte illegal? (Kolumne) weiterlesen

Aus dem Toggenburg: Von Skisportler zu Skisportler Apell an Kitzbühel

Wo ist unsere Skigeschichte geblieben?

Christiana Sutter

Toggenburg: Was nützen die Exponate aus dem Skimuseum von Noldi Beck den Kitzbühelern. Es sind Erinnerungen an die Pionierzeiten der Toggenburger Skiasse, „und ein Teil unserer Geschichte“, sagt Roland Stump, Gastgeber und Besitzer des Hotels “Stump’s Alpenrose“ in Wildhaus. Er ist der Sohn von Niklaus Stump. Dieser war in den 1940er-Jahren einer der erfolgreichsten Schweizer Wintersportler. Er startete am Holmenkollen in Oslo und war 1948 Teilnehmer an den Olympischen Winterspielen in St.Moritz. Aus dem Toggenburg: Von Skisportler zu Skisportler Apell an Kitzbühel weiterlesen

Ski-Sammlung Vaduz: Kitzbühel gerät zunehmend unter Druck.

 

Das Verhalten führender Touristiker in Kitzbühel sorgt für Unverständnis und Empörung, weit über Liechtenstein und das schweizerische Toggenburg hinaus.
Beim Verkauf von Exponaten einer Skisportsammlung aus Vaduz an die Obfrau des Kitzbüheler Tourismusverbandes, so jedenfalls wird es vermutet, liess man wertvolle Leihgaben, wissentlich oder unwissend, gleich mitgehen. Bei der für Kitzbühel erworbenen Sammlung handelte es sich um die Noldi-Beck-Siftung und wahrscheinlich nicht um das private Eigentum von Noldi-Becks Erben. Dieses Missverständnis macht erst langsam die Runde in den traditionsreichen Liechtensteiner und schweizerischen Skigebieten, in denen nun die Eigentümer, Hoteliers, Bergbahnbetreiber und angsehene Bürger die Frage stellen: Was wollen denn die mutmasslichem Käufer aus Kitzbühel mit spezifisch Schweizerischer Skissportgeschichte überhaupt anfangen?

Ski-Sammlung Vaduz: Kitzbühel gerät zunehmend unter Druck. weiterlesen

Die Dreierbande

Markige und emanzipatorische Worte können nicht darüber hinwegtäuschen: Deutschland hängt, nach wie vor, an der Leine der USA. Und der neue Präsident der Weltmacht hat, unter dem Label „Amerika First“, die Leine noch einmal kräftig angezogen. Die Dreierbande weiterlesen