FINIS GERMANIAE

Oder: „Wehe den Besiegten


Zum ersten und zweiten Teil


Im Juni 1944, hatte Dwight D. Eisenhower, der Oberkommandierende der Alliierten Expeditionary Force (SHAEF) den Entwurf eines „Handbuchs für die Militärregierung im zu besiegenden Deutschland“ abgesegnet und nach Washington durchgewunken. Dieses Handbuch sah eine weitgehend autonome Regierung für das besiegte Deutschland vor und beinhaltete konkrete Pläne für den Wiederaufbau und eine autonome Versorgung Deutschlands. Vorgesehen war auch, den vom Krieg hart getroffenen europäischen Ländern, die deutschen Exportüberschüsse aus der wieder aufzubauenden Wirtschaft zugute kommen zu lassen.

FINIS GERMANIAE weiterlesen

Der 8. Mai: Kapitulation, Kriegsende, Befreiung.


Zum ersten Teil.


Ein nicht endenwollendes Rauschen geht durch den Blätterwald der Medien,
Befreiung
Auf allen Fernsehkanälen flimmert es Tag und Nacht,
Befreiung
Journalisten hacken es in die Tastatur ihrer Laptops,
Befreiung
Politiker stoßen das Wort aus, wie einen Befehl,
Befreiung
Wer denkt und fragt, gerät ins Schwitzen,
Befreiung?
Jetzt besser nicht, erst Morgen wieder, wenn es vorbei ist, das Rauschen, das Flimmern und das Klicken der Tastaturen.
Wer denkt und fragt, redet sich um Kopf und Kragen
Befreiung?
Jeder Tonfall, jeder Wimpernschlag, jede Handbewegung wird registriert.
Befreiung?
Wieso fragen Sie überhaupt? Sie wollen doch wohl nicht, wollen sie etwa behaupten? Schliesslich haben wir doch!
Ich schäme mich, Deutscher zu sein.
Ich spreche kein Deutsch, wenn ich im Ausland bin.
Ich bin kein Deutscher, ich bin Europäer.
Nie wieder, was denn?
Wie kannst du nur fragen
willst du etwa…?
Was soll ich denn wollen?
Ja, weißt du denn nicht?
Befreiung.
Wovon?
Wie, was du bist ja ein NAZI!

Der 8. Mai: Kapitulation, Kriegsende, Befreiung. weiterlesen